Der Begriff ,Psychotherapie‘ stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet ursprünglich, den ganzen Menschen, das heißt seine Seele, sein Gemüt, seinen Verstand, seine Lebenskraft, zu unterstützen, zu heilen, zu pflegen und auszubilden.

Die Psychotherapie ist eine wissenschaftlich-praktische Tätigkeit, die in Österreich im Psychotherapiegesetz geregelt ist. In der konkreten Beziehung zwischen PsychotherapeutIn und KlientIn wird versucht, psychische und psychosomatische Leidenszustände zu heilen oder zu lindern, innere (seelische) sowie zwischenmenschliche Konflikte zu bewältigen und die Persönlichkeitsentwicklung zu fördern.